Über uns

2018  

Im Jahr 2018 konnten wir unsere Dienstleistungen im Bereich des Naturstrassenunterhalts weiter ausbauen. Wir durften tolle Aufträge ausführen und zählen neu einen Takeuchi Kompaktbagger TB290 zu unserem Maschinenpark. Ausserdem haben wir einen Bewässerungstank gebaut, wodurch wir jetzt optimal für den Unterhalt von Naturstrassen ausgerüstet sind.
Zusätzlich konnten wir einen neuen Valtra N174D und im Herbst eine Säkombination in Betrieb nehmen.

2017   Jubiläumsjahr

Nun ist es schon 10 Jahre her, als ich frisch ab der Forstwart-Lehre, das Unternehmen Cotti Agrar Forst Kommunal gründete. Wir konnten uns in den vergangenen Jahren hervorragend am Markt behaupten und unsere Dienstleistungen über die Jahre ausbauen. Zugegeben darauf bin ich ein wenig stolz. Neu haben wir im 2017 einen Valtra T214 zu unserem Maschinenpark hinzugefügt. Ausserdem folgt im Sommer eine neue Rundballenpresse mit Folienbindung.

2016

Unterhalt von Naturstrassen wurden schon von Anfang an durchgführt. Nun möchten wir den nächsten Schritt gehen und den Naturstrassenunterhalt professionalisieren. Dafür wurde ein Steinbrecher und Planierschild angeschafft. Diese Maschinen ergänzen den bisherigen Maschinenpark für den Naturstrassenbau/Unterhalt.
Die zweite Kombi-Rundballenpresse wird in Betrieb genommen.

2014/2015

Unser Böschungsmäher wird durch einen  grösseren und leistungsfähigeren ersetzt.
Mit der Anschaffung des Leichtgrubbers wird ab 2015 die Bodenbearbeitung als Dienstleistung angeboten.

2013

Der Krananhänger wird durch einen neuen ersetzt. Der neue Krananhänger wurde komplett nach unseren Ideen und Erfahrungswerten, von der Firma Lengenhager Mechanik Flawil, entworfen und gebaut.
Der Firmennahme wird von "Lohnunternehmen Cotti" zu "Cotti Agrar Forst Kommunal" umbenannt.

2011/2012

Die solo Rundballenpresse wird durch eine Kuhn I-Bio Kombi-Presse ersetzt.

2010

Der erste Böschungsmäher wird angeschafft, und die Böschungs-, und Waldrandpflege als Dienstleistung angeboten

2009

Der erste Saison-Mitarbeiter wird eingestellt.

2008

Die Dienstleistungen werden stetig ausgebaut.
Der komplette Maschinenpark des Landwirtschaftsbetribes von Alfons Cotti wird übernommen. Alle Arbeiten auf den Feldern, des Milchschafbetribes Alfons Cotti werden durch das Lohnunternehmen Cotti per Dienstleistungsauftrag erledigt. 

 

 

2007

Im Frühling 2007 begann, Pirmin Cotti frisch ab der Forstwartlehre, seine Tätigkeit als selbständiger Unternehmer.
Auf die Rundballen-Saison wurde ein Traktor (mit über 9500 Std. immer noch jeden Tag an der Front), eine Rundballenpresse und ein Wickler angeschafft. Ein Kipper für Transporte und ein Krananhänger kam mit Verspätung im Dezember dazu. So wurde die Auslastung vom Herbst bis Frühling gewährleistet.